Arbeitnehmerüberlassung

Arbeitnehmerüberlassung, Zeitarbeit und Leiharbeit

Haben Sie immer wieder vorübergehend Personalbedarf? Möchten Sie Auftragsspitzen abfedern, ohne einem großen Stamm an festen Mitarbeitern dauerhaft Gehalt oder Lohn zahlen zu müssen? Dann sind die Angebote von D.A.T. – Dienstleistung aus Tradition in Hamburg die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen.

Unser Service im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung bringt Zeitarbeiter und Unternehmen zusammen. Dank unseres großen Pools an Mitarbeitern können wir als Personaldienstleister für zahlreiche Branchen qualifizierte und zuverlässige Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Sie müssen sich dabei weder um das Recruiting noch die Auswahl potenzieller Arbeitskräfte kümmern. Die Schulung für das Personal übernehmen in vielen Fällen ebenfalls wir.

Wir verstehen uns als Ihr strategischer Partner und entwickeln mit Ihnen gerne Konzepte, die als Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit dienen können. Denn viele Situationen, in denen Personalleasing zum Einsatz kommt, wiederholen sich in gewissen Zeitabständen immer wieder. Durch die große Bandbreite in unserem Mitarbeiterbestand ergeben sich immer wieder neue Kooperationsmöglichkeiten. Häufig kommt es – etwa im Eventbereich – vor, dass Personal in mehreren eng verwandten Tätigkeitsgebieten benötigt wird, für die wir die Arbeitnehmerüberlassung aus einer Hand anbieten können und bei Bedarf die komplette Personalplanung übernehmen.

zeitarbeit_pic1

Was bedeutet Arbeitnehmerüberlassung?

An der Arbeitnehmerüberlassung, die auch als Zeitarbeit oder Leiharbeit bezeichnet wird, sind immer drei Parteien beteiligt: der entleihende Betrieb, die Zeitarbeitsfirma und der Arbeitnehmer. Im Konstrukt der Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) besteht zwischen der Zeitarbeitsfirma und dem Arbeitnehmer ein regulärer Arbeitsvertrag. Die Zeitarbeitsfirma übernimmt für ihre Angestellten alle Pflichten, die ein normaler Arbeitgeber auch hat. Sie bezahlt den Lohn oder das Gehalt und führt auch die Sozialabgaben für den Arbeitnehmer ab.

Die eigentliche Tätigkeit erfolgt jedoch beim Entleiher selbst. Der entleihende Betrieb erlangt dabei die auftragsbezogene Weisungsbefugnis gegenüber dem Leiharbeitnehmer, die sich nach den Erfordernissen im Betrieb richten. Zwischen uns als Verleiher und Ihrem Unternehmen als Entleiher wird ein Überlassungsvertrag geschlossen. Da die Arbeitnehmerüberlassung immer nur für begrenzte Zeiträume erfolgt, hat sich der Begriff „Zeitarbeit“ allgemein etabliert.

Häufige Gründe für Zeitarbeit

Personalengpässe und Auftragsspitzen lassen sich kaum vermeiden und treten im Firmenalltag auch bei bester Planung immer wieder auf. Bei einer unerwartet guten Auftragslage fehlt Personal, das für eine reguläre Anstellung erst angeworben werden müsste – mit entsprechender Vorlaufzeit. Wir als Zeitarbeitsfirma verfügen bereits über die passenden Mitarbeiter, kennen deren Qualifikationen und können sie in vielen Fällen sehr zeitnah zur Verfügung stellen.

Auch durch Krankheit oder Schwangerschaft kann Ihre Personaldecke unerwartet dünn werden. Zeitarbeit ist hier die Alternative zur befristeten Einstellung einer Vertretung. Ebenso können Engpässe in Urlaubszeiten abgefedert werden.

dat_zeitarbeit1

Vorteile der Leiharbeit für Ihr Unternehmen

Häufig ist eine temporäre Beschäftigung von Mitarbeitern erwünscht. Reguläre Angestelltenverhältnisse werden dem Bedarf an Mitarbeitern oftmals nicht gerecht. Zwar sind auch hier Befristungen einer Stelle grundsätzlich möglich, der bürokratische Aufwand ist jedoch enorm.

Profitieren Sie daher von den Vorteilen, die Leiharbeit Ihrem Unternehmen in Hamburg und Umgebung bietet: Sie schließen mit uns als Zeitarbeitsfirma Verträge ab, in denen die Einsatzdauer der Leiharbeiter sich exakt an Ihren Bedürfnissen orientiert. Dadurch erhalten Sie höchste Flexibilität in Ihrer Personalplanung. Sie müssen sich weder um Sozialabgaben noch um Kündigungsfristen kümmern.

Ihre Mitarbeiter sind schon da, und zwar in unserem Personal-Pool: Wir übernehmen die Personalsuche und die Auswahl geeigneter Mitarbeiter.

Alle typischen Arbeitgeberrisiken tragen wir. Lohnkosten während Krankheit oder Urlaub entfallen für Sie. Außerdem stellen wir Ihnen in diesen Fällen im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Ersatz zur Verfügung, so dass Ausfallzeiten in Ihrem Unternehmen minimiert werden.

Die gewünschte Anzahl an Mitarbeitern buchen Sie bei uns zum kalkulierbaren Festpreis. Dabei bezahlen Sie nur für die Stunden, in denen die Zeitarbeiter auch tatsächlich für Sie im Einsatz sind.

Typische Einsatzgebiete für Zeitarbeit

Grundsätzlich gibt es Arbeitnehmerüberlassung in fast allen Branchen und Tätigkeitsgebieten. In einigen Bereichen kommt es häufig vor, dass der Personalbedarf temporär etwas höher ist. Insbesondere für einzelne Veranstaltungen oder einen Einsatz, der nur wenige Tage dauert, ist die Festeinstellung eines Arbeitnehmers zu unflexibel und unwirtschaftlich. Diese Tätigkeitsbereiche sind wie geschaffen für Zeitarbeit.

Für folgende Bereiche stellen wir schwerpunktmäßig den Entleihern geeignetes Personal zur Verfügung:

dat_zeitarbeit2

Gastronomie und Veranstaltungen

Wir stellen für Ihre Veranstaltungen Servicekräfte für die Bereiche Tresen und Bar sowie Kellner bereit. Vor allem größere Events erfordern fast immer eine große Anzahl von helfenden Händen und Servicepersonal über einen eng begrenztem Zeitraum. Dieser Personalbedarf kann durch feste Mitarbeiter kaum abgedeckt werden. Daher ist Zeitarbeit für Messen und Veranstaltungen die optimale Lösung. Unsere Mitarbeiter sind für ihre Einsatzbereiche geschult und haben ein höfliches und zuvorkommendes Auftreten.

dat_zeitarbeit3

Parkdienste

Ob an der Messe, am Hotel oder am Flughafen – ein Parkservice wird von Kunden und Besuchern gerne in Anspruch genommen, weil er unnötige Wegezeiten erspart und damit Stress reduziert. Unsere Arbeitskräfte im Bereich Parkservice zeichnen sich durch eine verantwortungsvolle Fahrweise und den sorgsamen Umgang mit den ihnen anvertrauten PKW aus.

dat_zeitarbeit4

Lager und Kommissionierung

Unsere Mitarbeiter für den Lagerbereich sind körperlich fit, teamfähig und aufmerksam. Zum Teil sind Staplerschein und LKW-Führerschein vorhanden, so dass auch entsprechende Fahrtätigkeiten möglich sind. Stocken Sie Ihr Personal im Lager zu besonders arbeitsreichen Zeiten durch Leiharbeitnehmer auf.

dat_zeitarbeit5

Regalbefüllung

Die Rackjobber kümmern sich um die ansprechende Produktplatzierung in Supermärkten und anderen Geschäften. Dadurch werden vor allem in abverkaufsstarken Zeiten, etwa im Advent oder vor Feiertagen und Wochenenden, die regulären Mitarbeiter entlastet. Häufig findet die Warenverräumung in den Tagesrandzeiten statt – Ihren eigenen Mitarbeitern bleiben so die Überstunden erspart.

dat_zeitarbeit6

Bürokräfte

Unsere Leiharbeitskräfte übernehmen in Ihrem Büro einfache administrative Aufgaben wie Ablage oder Verteilung der Post. Mögliche Aufgabengebiete sind auch der Abgleich von Daten, die Annahme von Telefonanrufen sowie allgemeine Büroorganisation.

dat_zeitarbeit1

Andere Bereiche

Falls Sie Leiharbeiter in anderen als den hier genannten Bereichen benötigen, kontaktieren Sie uns mit Ihrer Anfrage.

Was ist bei Leiharbeit zu beachten?

Wenn Ihr Unternehmen die Leistungen einer Zeitarbeitsfirma in Anspruch nehmen möchte, sollten Sie zumindest ein grobes Überblickswissen über die Mechanismen der Arbeitnehmerüberlassung und die rechtliche Lage besitzen. Seriöse Arbeitnehmerüberlassungen achten zwar selbstverständlich darauf, keine formalen Fehler zu machen. Denn ein Fehler kann unter Umständen zu äußerst kostspieligen Folgen für Ihr Unternehmen führen. Leider ist nicht auszuschließen, dass Sie an einen Personalservice geraten, der sich im Arbeitsrecht nicht ausreichend gut auskennt. Aus diesem Grund ist Ihre eigenes Wissen über das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz wertvolles Kapital.

Die Ausdrücke „Zeitarbeit“ und „Leiharbeit“ beinhalten bereits, dass sie kein Ersatz für eine reguläre, unbefristete Festanstellung sind. Deshalb müssen immer die jeweils aktuellen gesetzlichen Regelungen zur maximalen Einsatzdauer im Betrieb beachtet werden, die sich von Zeit zu Zeit ändern.

Beachten Sie, dass der von Ihnen beauftragte Personaldienstleister auf jeden Fall über eine behördliche Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung an andere Betriebe verfügen muss. Ist diese nicht vorhanden, werden die Verträge unwirksam. In diesem Fall kommt rückwirkend ein Arbeitsverhältnis zwischen dem Arbeitnehmer und Ihnen als Entleiher zustande – mit allen Pflichten und Verantwortlichkeiten im Bereich der Sozialabgaben und den Arbeitnehmern gegenüber.

Das bedeutet, dass Sie dann Kündigungsfristen einhalten und Urlaub gewähren müssen. Im Krankheitsfall steht kein Ersatz zur Verfügung. Zusätzlich kann ein hohes Bußgeld verhängt werden. Nur in sehr wenigen Ausnahmefällen kann eine Erlaubnisfreiheit gegeben sein.

Vorsicht ist auch geboten, wenn anstatt von Arbeitnehmerüberlassung ein Werkvertrag oder Dienstvertrag vereinbart wird, der Arbeitnehmer jedoch fest in den Entleiherbetrieb eingebunden wird. Aufgrund von häufigen Missbrauch ist Leiharbeit im Bauhauptgewerbe für Arbeitertätigkeiten grundsätzlich nicht gestattet. Auch hier sind Geldbußen möglich.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Bezahlung der Leiharbeitnehmer – und damit verbunden natürlich Ihre eigenen Kosten. Im Zuge des „equal pay“ steht den Leiharbeitern nach einer gewissen Einsatzdauer der gleiche Lohn wie Ihren festangestellten Mitarbeitern in vergleichbarer Position zu. Je nach bestehenden Tarifverträgen für die Branche kann davon jedoch in der Praxis abgewichen werden. Auch in anderen Bereichen sollten die Zeitarbeiter genauso wie die Festangestellten im Unternehmen behandelt werden.

Je nach Einsatzunternehmen oder Branche kann es zu Wochenarbeitszeiten kommen, die vom Arbeitsvertrag mit dem Verleiher abweichen. Dem gegenüber stehen Zeiten, in denen der Zeitarbeiter bei keinem Entleiher tätig sind. Diese Unterschiede werden über ein Arbeitszeitkonto ausgeglichen.

Entwicklung der Zeitarbeit in Deutschland

Die Idee der Zeitarbeit ist schon fast 100 Jahre alt. Im Jahr 1922 wurden in Deutschland erstmals Arbeitskräfte gegen Entgelt vermittelt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand – zunächst außerhalb von Deutschland – die Zeitarbeit im heutigen Sinn. Durch den Verleih von Ersatzarbeitern sollten Personalengpässe schnell und unbürokratisch überwunden werden.

In Deutschland selbst waren zunächst einige rechtliche Hürden zu nehmen. Die Bundesanstalt für Arbeit sah einen Angriff auf ihre Monopolstellung und wehrte sich entsprechend. 1972 konnte schließlich das Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung (AÜG) in Kraft treten. Dadurch wurde die Leiharbeit in Deutschland legalisiert. Gleichzeitig wurde ein sozialer Mindestschutz der Arbeiter definiert. Dadurch bleiben ihre arbeits- und sozialrechtlichen Ansprüche gewahrt.

Außerdem – und das hat sich bis heute nicht geändert – darf die Arbeitnehmerüberlassung nur nach behördlicher Erlaubnis erfolgen.

Im Laufe der Zeit wurde das AÜG durch verschiedene Regelungen verfeinert. Seit 1982 ist die Arbeitnehmerüberlassung im Baugewerbe nur noch mit sehr großen Einschränkungen möglich. Außerdem wurde schrittweise die maximal zulässige Einsatzdauer erhöht.

Seit 1994 existiert das Vermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit nicht mehr. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass sich zahlreiche private Anbieter in den Markt begeben haben, die gewerbsmäßige Arbeitnehmerüberlassung anbieten. Seitdem kam es immer wieder zu teilweise einschneidenden Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen für Zeitarbeit, die sich vor allem auf Überlassungsdauer und Bezahlung bezogen haben.

Wir von D.A.T. in Hamburg reihen uns gern in diese lange Tradition der Arbeitnehmerüberlassung ein. Dadurch sichern wir Unternehmen in Hamburg in einer vertrauensvollen Partnerschaft die schnelle und unkomplizierte Verfügbarkeit von Personal.

Sie wünschen eine unverbindliche Beratung oder haben allgemeine Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen ebenfalls während der Geschäftszeiten zur Verfügung!

shadow